Donnerstag, 9. Juni 2016

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, deren Titel mit "B" beginnen

Nachdem ich wiederum einige Wochen lang die Teilnahme am Top Ten Thursday ausfallen lassen habe, habe ich gestern mittag spontan beschlossen: „In dieser Woche machste aber wieder mit. Was ist überhaupt das Thema?“ Bücher, die mit B anfangen.
Oh.
Ich sah mich schon stundenlang dasitzen und grübeln, welche Titel mit einem B beginnen, ohne dass meine gedanklichen Anstrengungen zu einem Erfolg führen würden. Habe ich schon Bücher, deren Titel mit einem „B“ beginnen, vorgestellt? Ha, gepriesen meine dereinstige Idee, bei Pinterest ein Album zu erstellen, in dem ich all meine Rezis von diesem Blog covertechnisch verlinkt sammeln würde: Album aufgerufen, durch die angezeigten Cover gescrollt. TTT-Thema ja schon halb erledigt!? :)
Kurz in meinen Erinnerungen gekramt: Andere Hälfte des Themas auch erledigt.
Das war ja jetzt einfach?

„10 Bücher, deren Titel mit einem „B“ beginnen“


5 Titel, über die ihr euch längst hier auf dem Blog informieren könnt:

Beide Bücher habe ich im Sommer 2015 im Rahmen einer Gratisaktion via Amazon beziehen können und wer damals wie ich zugegriffen hat, hat meiner Meinung nach definitiv keinen Griff ins Klo getan.
Im Mittelpunkt dieser Reihe, deren erster Band aber ebenso für sich stehen könnte wie Teil 2 die Reihe doch auch abschliessen könnte, steht die jugendliche Sienna, die einer absolut dysfunktionalen Familie entstammt und bei der bald eine schwerwiegende psychische Erkrankung diagnostiziert wird. Insgesamt handelt es sich bei den Büchern um YA Lektüre, die zwischen Drama, Romance und Coming of Age anzusiedeln ist.
(Mit „Broken Wings“ sollte es eigentlich noch einen dritten Teil geben, aber wie ich in meinem Beitrag zu „Breaking Bedlam“ ausführte: Dieser dritte Teil ist bislang nur als gedruckte Ausgabe zu haben und dem „Blick ins Buch“ zufolge handelt es sich dabei allerdings um die Printausgabe des zweiten Teils, dessen eigentliche Printausgabe wiederum die zweite Hälfte des ersten Teils abzubilden scheint, der offiziell gar nicht in gedruckter Form erhältlich ist. Das ist also auch heute noch sehr dubios, aber die eBooks zu „Beautiful Bedlam“ und Breaking Bedlam“ zu lesen hat mir wirklich viel Schmökerspass bereitet, der allerdings ein wenig dadurch getrübt wurde, dass Ali Harper wiederholt die dämlichsten Grammatikfehler in Sachen „your“/“you’re“ begeht, weswegen ich ehe die Ausleihe der beiden eBooks via KindleUnlimited und eben nicht deren Kauf empfehlen würde. Auch dazu habe ich mich bereits in meiner „Breaking Bedlam“-Vorstellung ausgelassen.)

Zu diesem Jugendroman, in dem eine junge Mädchenclique versucht, die Jungs, die für sie nun interessant werden, zu „erforschen“ und der mir recht gut gefallen hatte, gibt es inzwischen auch einen zweiten Teil („Close Up“), aber auch hier ist der erste Teil recht gut eigenständig zu lesen.


Da soll demnächst mit „Behind the Lies“ noch ein dritter Teil erscheinen, auf den ich auch schon ein klitzekleines bisschen sehnsüchtig warte: In beiden Romanen handelt es sich bei der männlichen Hauptfigur um ein männliches Fotomodel, welches hauptsächlich für Buchcover gebucht wird.
Die Protagonistin wird in „Behind the Lens“ durch eine Fotografin dargestellt, die es ja aber doch ach so unprofessionell findet, sich mit einem ihrer Motive zu vergnügen: Dieser Roman konnte mich nicht so sehr überzeugen.
Da fand ich „Behind the Book“, in dem sich die ein Geheimnis habende Romance-Autorin in den Mann von ihrem Buchcover verknallt (und umgekehrt) schon klar fesselnder; da passierte immerhin auch wirklich mal was. ;)
5 weitere Titel, die mit „B“ anfangen:



Josh Malerman: "Bird Box"*
Nachdem ich meine „ach, du meine Güte, nun ist das so gehyped und meine Erwartungen unermesslich hoch!“-Panik überwunden hatte und den Roman (welchen es unter demselben Titel, wenn auch mit dem Zusatz "Schliesse deine Augen"* auch auf Deutsch gibt) endlich mal gelesen habe: Verflixt, ich hätte ihn einfach gleich lesen sollen. Fand ich richtig, richtig, richtig gut!





Jennifer Brown: „Bitter End“ (gibt’s als „Bitter Love“* auch auf Deutsch!)
Jennifer Brown hat als Jugendbuchautorin bei mir einen Stein im Brett, da sie zeitgenössische Themen immer so toll darzustellen weiss: Die jugendliche Protagonistin in „Bitter end“ wähnt sich als glücklichstes Mädchen auf der Welt, als der charmante Cole beginnt, sie zu becircen. Doch Cole wird immer fordernder, besitzergreifender, gewalttätiger…
Hach, ich könnte gar nicht begründen, wieso, aber irgendwie bin ich den Romanen rund um die Maddoxens seit diesem ersten Band verfallen, auch wenn über die Shep/Mare-Novella „Something Beautiful“ hier ja nicht wirklich viel Gutes verlauten hatte lassen.
(Im Moment bin ich ja in Bezug auf das jüngst angekündigte „A Beautiful Funeral“ ein wenig ungehalten: Ihr habt schon mitbekommen, dass Jamie McGuire gedroht/angekündigt hat, demnächst wohl ein Maddox-Familienmitglied zu schreibtöten?)



Elizabeth George: „Bedenke, was du tust“*
Elizabeth Georges Krimireihe rund um Inspector Lynley und Detective Sergeant Havers verfolge ich schon seit meiner Oberstufenzeit; ich mag dieses Knorrige und Britische (und ja, mir ist bewusst, das Elizabeth George US-Amerikanerin ist!).



Fredrik Backman: “Britt-Marie Was Here” (wird’s als „Britt-Marie war hier“* auf Deutsch geben)
Ich fand den „Mann namens Ove“ so wundervoll und auch „Oma lässt grüssen und sagt, es tut ihr leid“ so zauberhaft, dass ich mich total gefreut habe, als ich im vergangenen Monat auf einer Ami-Seite zufällig gesehen habe, dass es mit „Britt-Marie Was Here“ einen neuen Backman-Titel gibt. (Ich mutmasse, dass es sich bei der titelgebenden Britt-Marie um die gleichnamige Nebenfigur der grüssenden, sich entschuldigenden Oma handelt).
Total euphorisch habe ich mir die englische Version auf den Kindle geladen, weil es mir unerträglich schien, noch bis zur Veröffentlichung der deutschen Ausgabe warten zu müssen. Nun ja. Ich habe immer noch nicht mit dem Lesen begonnen, tue ich jetzt aber ganz wirklich ganz bald, weil die deutsche Fassung erscheint schon am 23.; da käme ich mir dann mit meinem „soooolange habe ich nicht mehr warten können!“-Argument ja echt doof vor, würde ich den Roman bis dahin nichtmals auch nur angelesen haben.

Kommentare:

  1. Hallo,

    mit Jamie McGuire und der Beautiful Serie haben wir was gemeinsam auf der Liste stehen. Fredrik Backman steht schon auf meiner WuLi.

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tanja,
    schön, dass du heute wieder dabei bist.
    Ich habe ja fast schon damit gerechnet, dass ich kein einziges Buch kennen werde, doch dem ist gar nicht so.^^
    Zwar habe ich zwei andere Bücher von Jamie McGuire in meiner Liste, aber das nehme ich jetzt einfach mal als Gemeinsamkeit !
    "Bird Box" kenne, wenn auch nur vom Cover her und bei heutigen TTT ist es doch schon oft vertreten, wenn auch nicht so stark wie "Black Blade" und "Bitter&Sweet".
    Und an dieser Stelle verließen sie mich auch schon. Denn zum Rest kann ich so gar nichts sagen.
    Ganz liebe Grüße kann ich jedoch hinterlassen. :D
    Hibi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!

    Heute war ich echt froh, dass ich eine Liste meiner Rezensionen sortiert nach Titel führe! ;-)

    Die "Bedlam"-Bücher klingen sehr interessant, aber mich stört das immer total, wenn ein Buch viele Rechtschreib- oder Grammatikfehler enthält - da dreht mein innerer Lektor immer durch.

    "Bird Box" haben wir gemeinsam! Ich bin ja immer noch gespannt, ob es wirklich einen Film geben wird (die Filmrechte wurden zumindest schon mal verkauft) und wie zum Donnerdrummel sie das anstellen wollen, sowas zu verfilmen!

    Ich muss zugeben, ich habe von Fredrik Backman noch nichts gelesen, obwohl ich "Oma lässt grüßen" mal meiner Mama geschenkt habe...

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    leider haben wir keinen Gemeinsamkeiten, aber ich mag deinen Liste :)

    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbei schauen? :)

    Mein Beitrag


    Liebe Grüße
    Mii von Mii's Bücherwelt

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tanja,

    „Bird Box“ habe ich ebenfalls in meiner Liste. Ich fand das Buch auch gut, hatte aber am Anfang ebenso Zweifel wegen des Hypes. Und dann habe ich mich dem Hype einfach angeschlossen … ;-)

    Im August soll ja die Fortsetzung „Der Fluss“ kommen - ich bin sehr gespannt.

    Ich fand das Thema gar nicht schwer, weil ich so wenig Auswahl hatte … ;-)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hi!

    Wir haben heute nichts gemeinsam, aber Bird Box liegt noch auf meinem SuB. Damit wollte ich noch warten, weil es eine Fortsetzung geben soll.

    Den Band von Elizabeth George hab ich glaub ich gar nicht. Ich hab die Reihe wirklich geliebt, aber irgendwann aufgehört, weil es mir nicht mehr so gut gefallen hatte. Glaube, bei Band 11 oder so ^^

    Liebste Grüße
    Aleshanee
    Meine Top Ten Liste

    AntwortenLöschen